Liebevolle Herstellung von Biblischen Erzählfiguren

Wege entstehen dadurch, dass man sie geht. Franz Kafka

Im Jahr 1995 besuchte ich einen Erzählfigurenkurs im schweizerischen Dominikanerkloster Ilanz und stellte dort unter Anleitung von Lucia Netzer-Peduzzi meine erste heilige Familie, einen Hirtenjungen und zwei Schafe her.

 

Zurück in Deutschland, haben mir diese Figuren über die Jahre immer wieder zur Weihnachtszeit viel Freude bereitet und die Erinnerungen an die schöne Zeit in der Schweiz wieder wachgerufen.

 

Da das Material für die biblischen Erzählfiguren in den Zeiten vor der Verbreitung des Internets bei uns in Deutschland leider nur sehr schwer bzw. gar nicht  erhältlich war, wuchs meine Figurensammlung erst einmal nicht weiter.

 

Dank des Internets habe ich glücklicherweise in den vergangenen Jahren Bezugsquellen für das lange vermisste Bastelmaterial finden können.

 

Seitdem fertige ich wieder meine eigenen beweglichen Erzählfiguren. Mittlerweile habe ich dabei einen mir eigenen Stil entwickelt und mich auf die Figurengröße von 30 cm spezialisiert. Die Herstellung der Figuren ist für mich dabei nicht nur ein entspannendes Kunsthandwerk, sondern auch eine Quelle der Meditation und Besinnlichkeit. Ich finde, der innere Friede, der sich bei mir während der Fertigung der Erzählfiguren einstellt, spiegelt sich auch in meinen Figuren wieder.

Die abgebildeten Figuren beruhen auf eigenen Entwürfen. Jedwedes unberechtigte Nachahmen ist untersagt und zieht rechtliche Schritte nach sich.